Persönlichkeit

Talente finden und leben

Wir alle haben sie, nur trauen wir uns oft nicht, diese wirklich aufzuspüren und auszuleben: unsere eigenen Talente.

Deine Talente zeichnen dich aus, lassen dich erstrahlen und führen dich manchmal ganz nah an deinen inneren Kern heran.

Eigene Begabungen finden

Es steckt bereits im Wort „Begabung“, dass dir mit deinem Talent eine Gabe mitgegeben wird.
Ob es nun Singen, tanzen, fotografieren, basteln oder zeichnen ist. Vielleicht kannst du gut reden, etwas präsentieren oder andere Menschen führen.
Oder du bist ein guter Zuhörer, ein Macher-Typ und ein Organisationstalent.
Es gibt unglaublich viele Facetten deiner Fähigkeiten, die du in dir selbst oder in anderen erkennen kannst.

Deine Talente – deine Kraft

Du hast das Vermögen, deine Talente zu erspüren! Es fehlt dir vielleicht daran, dass du deinen Bestimmungen noch nicht konkret auf den Grund gegangen bist oder das du es selbst stets abgetan hast als „Naja, so gut war das nun auch nicht.“

Was hast du schon immer gern getan ?
Was macht dich als Mensch aus – deine Persönlichkeit, dein Wesen ?
Wieviel von deinem in die Wiege gelegten Talenten nutzt du tatsächlich ?

Lass deiner Inspiration freien Lauf

Deiner Kreativität sind absolut keine Grenzen gesetzt. Du könntest dir eines deiner Talente herausnehmen und versuchen, es endlich auszuleben.
Die Ressourcen sind alle in dir und rumoren noch ungenutzt in deinem Kopf und Herz herum.

Warum nicht jetzt ?

Klar haben wir alle Blockaden und schämen uns vielleicht auch, sind aufgeregt und unsicher.
Schließlich müssen wir zu unseren Befähigungen auch stehen können.

Mit Hingabe habe ich schon als Kind gern getanzt und gesungen. Ausgelebt haben wir das als Kinder in unseren Familienurlauben, in denen wir vor unseren Eltern eine Mini-Playback-Show aufgeführt haben. Das Show – Gen war also bereits immer angelegt! Mit der Teilnahme am Ballett und der Musikschule in der Grundschulzeit wurden meine Talente hier bereits unterstützt und gefördert. Meine liebe Omi hat immer erzählt, dass ich ihr und Opa schon als Kleinkind tollkühne Fantasiegeschichten erzählt habe. Ich habe gern gemalt und mich über Worte ausgedrückt, frühzeitig Gedichte und Tagebuch geschrieben. In der Realschulzeit habe ich in Musicals und Musikaufführungen wie dem Traumzauberbaum mitgespielt.
Ich mochte es, dass ich etwas durch Spiel und Tanz und mit Worten vor einem Publikum ausdrücken konnte.
Mit dem Schreiben habe ich nie aufgehört und heute schreibe ich nun diesen Blog mit echtem Herzblut darin.
Auch mit meiner Liebe zum Gesang bleibe ich verbunden und singe noch heute gern…

Hör mal (auf dich)

Vor einiger Zeit habe ich einen Song aufgenommen. Es war nicht mein erster. Ich hatte nie Gesangsunterricht.
Aber doch ein bisschen Talent. Und das lebe ich auch aus!

Das ist eine meiner Gaben.
Viel Spaß beim Reinhören 🙂

Photograph von Ed Sheeran by Jane

2

  • Antworten Last_Runner 4. Oktober 2018 um 2:02

    Das Lied klingt einfach „wow“. Mein Fuß wippte die ganze Zeit mit. Es muss toll sein.
    [Spontan philosophierte mein Hirn eigenständig: Der Bohlen verarscht die Leute. Nee kannste ni machen. 🙈 ]
    Ich wünsche mir für dich, dass du viel mehr auf dich hörst und deiner Inspiration freien Lauf lässt. Es klingt fantastisch.
    Wo kriegt man den Handywecker? 🙊

    • Antworten Jane 5. Oktober 2018 um 14:11

      Hallo Thomas, es ist einfach schön, von dir diese Rückmeldung zu erhalten. Vor allem ist man ja mit sich selbst oft sehr kritisch und daher wirkt es fast wie ein Befreiungsschlag, dass man sich auch mal traut, so etwas von sich prei zu geben. Danke Für deine warmen Worte. Leider kann ich dir den Song nicht anders bereitstellen, aber ich frage gern mal meinen Lieblingstechniker im Hintergrund … 🙂 Viele liebe Grüße, Jane.

    ICH FREUE MICH ÜBER DEINEN KOMMENTAR, DEINE ANREGUNGEN, DEINE GEDANKEN