Persönlichkeit

Sei nicht so hart zu dir selbst

Ich bin zu weich.
Viel zu emotional.
Einfach oftmals zu spröde.

Ich fühle zu intensiv.
Oder zu wenig.
Oder immer ambivalent.

Kennst du diese Gedanken von dir selbst ?

Das Urteil fällt meist hart aus, da wir bei uns persönlich gnadenloser sind, als bei unseren Mitmenschen.

Wir gehen mit uns ins Gericht, vor uns der mächtigste Richter:
Wir selbst.

Warum so unnachgiebig ?

Gesellschaftlich ist Vieles vorgegeben:
Was schön ist,
das, was doof ist
oder auch wie wir am besten leben sollten.

Passen wir da eigentlich alle so richtig gut rein ?

Nein, das tun wir nicht. Aber damit wir genau diese soziale Lücke finden und schließen können, bedarf es Anpassung.

Die Anpassung soll uns allgemein hin besser, schöner und geradliniger werden lassen.
Dafür doktern wir an uns herum, optimieren, korrigieren.
Es ist niemals genug, denn es gibt immer mindestens einen Menschen, der uns trotz unseres Veränderungswillens schlicht nicht leiden kann.
Oder uns nicht verzeihen mag, uns nicht sympathisch findet oder einfach aus dem Weg geht.

Sei nicht so hart zu dir selbst

Wie ein Brief, den du an dich selbst schreibst:

Ich bin ein sensibler Mensch, der seine weiche Seite gut zeigen kann. Das macht mich für andere Menschen wertvoll.
Ich lebe meine emotionale Seite an mir aus und schenke meinem Umfeld diese Herzlichkeit für ein gefühlvolles Miteinander.
Das ich manchmal spröde bin, schützt mich vor Verletzungen und Vereinnahmung anderer.
Meine intensive Gefühls- und Gedankenwelt ist ein Schatz, den ich erst jetzt als genau diesen erkenne.
Ambivalenz ist in mir und sie ist es, die mich neugierig bleiben lässt. Auf das Unbekannte, das zwischen den Zeilen.
Das Unbändige tief in mir.

Erkenntnisgewinn

Am wichtigsten ist es, was du selbst von dir denkst.
Keine Starre, weniger Strenge. Du musst dir selbst menschlich gesehen nichts beweisen.

Die Welt braucht keine massenkompatiblen Stereotypen.
Sie braucht liebevolle Chaoten, authentische Gesichter, Selbstfürsorgende.

Bleibe sanft mit deiner Einzigartigkeit.

2

  • Antworten Luisa aus Dresden 5. April 2018 um 21:40

    Ich mag deine Texte so sehr! ❤️❤️❤️
    Liebe Grüße

    • Antworten Jane 6. April 2018 um 9:34

      Meine Liebe, von Herzen möchte ich DANKE sagen für deine treue Leserschaft. Ich fühl mich stets berührt von deinem Feedback und wünsche mir, dass du weiter liest. Herz für dich, deine Jane.

    ICH FREUE MICH ÜBER DEINEN KOMMENTAR, DEINE ANREGUNGEN, DEINE GEDANKEN