Poesie

Mein Element

Ich stehe vor deiner rauen Seele und fühle dich als nährendes Element.

Mit deiner unfassbaren Tiefe erreichst du mich.
Wenn ich dich ansehe, fühlt es sich immer wieder so an, als ob ich ankomme. Bei Dir, in deinen großen Armen.
Du wiegst meine lebhaften Gedanken in deinen salzigen Wellen. Sanft streichen mir deine Finger über die nackten Füße.
Regenbogenfarbene Bläschen bilden die Schaumkronen deiner zarten Hände, die du an schroffe Küsten und feinkörnige Strände reichen lässt.
Dein Bauch ist voller kleiner und großer Gestalten, du schenkst Ihnen ein sicheres Zuhause, was leider gar nicht mehr so sicher ist.
Trägst du doch auch so viel Plastik mit dir herum.

Du verbirgst so viel von dir und absorbierst mich dennoch ganz

Dein Rücken trägt die größten Schiffe und Frachten, Öl vermischt sich mit deinem Blut.
Deine Kinder leiden darunter und reißen so viele in den einsamen, schwarzen Tod.
Und dennoch bringst du Frieden in mein Leben. Wenn ich zu dir komme, schließe ich meine Augen und spüre Demut.

Du bist so viel größer als ich

Und genau das ist es, was mich beruhigt.
Du kennst kein Ego, stellst keine Forderungen, machst mir den Kopf nicht noch schwerer.
Weht mir dann ein kühler Wind durch das Haar und glitzert die Sonne auf deiner Haut bin ich ganz erfüllt.

ELEMENTare Einfachheit

Was du gibst, konnte mir noch kein anderer geben: Gedankenlos sein.
Ohne Schnörkel bist du in deiner Schlichtheit ergreifend. Packst mich am Schopf und tauchst mich in deine blauen Wogen.
Du erinnerst mich daran, was gut für mich ist.

Du bist ein zweites Zuhause

Ich komme immer wieder so gern zu Dir. Dort wo die warme Sonne am Horizont in dich eintaucht.
Hier sammle ich deine angespülten Steine und Muscheln stundenlang.
Pudriger Sand rinnt durch meine Hände analog zu den Gedanken, die ich fortrieseln lasse.

Gedanken wie Treibgut

Hin zur Welle , Gefühle der Endlosigkeit.

Meer
ich spüre das Meer
in mir
und jede Welle
wiegt mich ein
dorthin
zwingt es mich
jene Linie
am Horizont
wo Meer und
Himmel
sich vereinen
Anke Maggauer-Kirsche(*1948), deutsche Lyrikerin, Aphoristikerin

Hier bei dir bin ich in meinem Element.

ICH FREUE MICH ÜBER DEINEN KOMMENTAR, DEINE ANREGUNGEN, DEINE GEDANKEN