Leben

Herzprojekte

Wenn wir uns mit ganzem Herzen einer Sache zuwenden, dann könnten wir sie als diese beschreiben: die Herzprojekte.

Haben wir einmal angefangen, uns einer Sache oder eines Vorhabens innerlich zuzuwenden, dann treibt uns eine unsichtbare Kraft an, diese umsetzen zu wollen. Dazu belesen wir uns, recherchieren im Netz, suchen Vergleichbares oder besprechen unser Projekt mit Gleichgesinnten oder Menschen mit Erfahrung im Bereich. Wir holen verschiedene Meinungen ein, gleichen sie miteinander ab und vor allem schauen wir, ob sie mit unseren eigenen Vorstellungen mitgehen können.

Herzprojekt – Mindmap

Das Vorhaben wird fokussiert und alle zugehörigen, notwendigen Arbeitsschritte zusammengetragen. Das ist oftmals sehr aufschlussreich, denn die „Gedankenkarte“ wird visualisiert und uns fällt noch unglaublich viel ein:

Was muss noch beachtet werden ?
Auch um die Ecke gedacht ?
Problemstellen identifiziert ?

Ideen werden konkret

Das ist ein schöner Moment: die gesammelten Ideen und Gedanken liegen vor euch und das Projekt des Herzens nimmt erste formelle Gestalt an.

Im März diesen Jahres habe ich mit meinem Freund begonnen, mich meinem persönlichen Herzprojekt zu widmen: der Sanierung einer gemeinsamen Wohnung in meinem ursprünglichen Elternhaus. Nach der Übergabe der Wohnung durch die Tochter der verstorbenen Vormieterin stand ich mit meinem Freund noch einen Moment lang allein in der Wohnung.
Ich schaute gerade aus dem Fenster, den Blick auf dem Haus, in welchem damals eine meiner besten Freundinnen wohnte. Gedankenverloren stand ich da, als mich von hinten zwei Arme umschlossen.
Mein Freund fragte mich: „Und, wollen wir das hier zusammen machen ?“
Einen kurzen Moment des Zögerns später sagte ich Ja und wir umarmten uns voller Hoffnung und Vorfreude.
Ein sehr besonderer, emotionaler Moment.

Startschuss in eine neue Zeit

Nach viel Vorbereitung und Brainstorming ging es nun ans Eingemachte:
die Handwerker wurden einbestellt, die Gewerke vergeben, die Grundrisse verteilt. Erster Arbeitseinsatz in Eigenregie: Tapete von allen Wänden und Decken entfernen.

Was für eine zeitraubende Aufgabe! Dies war in meiner Vorstellung zum Beispiel viel blumiger, als es in der Realität in Form eingeweichter Papierfetzen überall auf dem Fußboden und verklebter Finger tatsächlich war.
Wir hatten nun also mehr als sechzig Jahre Leben von den Wänden gerissen und in Tüten gestopft. Nach mehreren, vielstündigen Einsätzen durften wir mit circa zwanzig schwarze Müllsacken dann stolz vermelden:

Etappenziel Tapete erreicht

Und so läuft es weiter: Schritt für Schritt.
Derzeit planen wir das Bad und  prüfen den Anschluss für einen kleinen Ofen im Wohnzimmer.

Wenn es mal stressig ist oder wir gefühlt nicht gut vorankommen, hole ich mir immer das Bild vor Augen, wie mein kleiner Sohn mit seinem Schulranzen die Straße hochläuft, sich nochmal zu mir umdreht und ich ihm lachend von oben zuwinke.
Er wird dann in die Grundschule gehen, in die auch ich täglich allein gelaufen bin. Das macht mich zutiefst glücklich, weil es mir mein eigenes Kindsein nostalgisch in Erinnerung ruft.

Beständiger Wandel

Und so nehmen unsere Herzprojekte Form an, entwickeln sich, leben durch die Veränderung auf. Es gibt Details, die sich nicht umsetzen lassen oder Wünsche, die nicht berücksichtigt werden können. Dafür gibt es aber auch viele kleine Meilensteine, die man zusammen erreicht, auf die es am Ende ankommt:

Ein Zuhause erschaffen

Leere Räume gestalten, deren Entwicklung aktiv begleiten und festhalten.
Aus jeder Etappe lernen, sich inspirieren lassen und auch schwere Tage meistern.
Sich ein Familienleben in der fertig gestellten, eingerichteten Wohnung vorstellen…

So beginnt jedes Projekt und jedes Gefühl dazu im Herzen und endet nicht mit der Erfüllung, sondern lebt weiter mit der Zeit und dem steten Wandel in ihr.

Sag, hast du schon dein nächstes Herzprojekt vor Dir ?

3

  • Antworten Last_Runner 4. Mai 2018 um 11:33

    Mein/Unser nächstes Herzprojekt ist: Unsere nachzuholende Hochzeitsreise zu planen und verwirklichen. Meine Frau sagt: „Wir wollen nach 🌺 Hawaii!“. Ich sage als Schneemann: „Ich liebe dich Schatz, natürlich wollen wir dahin.“
    Also wird zusätzlich gearbeitet und geplant, dass wir es genauso umsetzen können, wie wir es wollen 😉
    Alaska ist auch viiiiiiel zu kalt 😅


    sagt meine Frau ❤️
    Ich liebe sie 😍 wirklich.

    • Antworten Jane 9. Mai 2018 um 9:05

      Lieber Thomas, es ist so schön, von eurem Herzprojekt zu erfahren. Ein wunderbarer Traum, den es anzugehen und umzusetzen gilt. Ich freue mich, dass ihr gemeinsame Träume habt, dass finde ich wichtig und wertvoll. Vielleicht bringt ihr einen Blumenkranz für mich mit ? Alles Liebe, Jane.

  • Antworten Mein Element - The inner me 7. Juni 2018 um 10:46

    […] Strände reichen lässt. Dein Bauch ist voller kleiner und großer Gestalten, du schenkst Ihnen ein sicheres Zuhause, was leider gar nicht mehr so sicher ist. Trägst du doch auch so viel Plastik mit dir […]

  • ICH FREUE MICH ÜBER DEINEN KOMMENTAR, DEINE ANREGUNGEN, DEINE GEDANKEN