Freundschaft

Freundschaft siegt

Foto: Jane

Wahre Freunde und echte Freundschaftsgefühle bleiben

Sie bleiben dann, wenn uns das Leben durchschüttelt, wir nicht weiter wissen, wir sprach-oder hilflos sind.

Freunde reden mit dir auch hundertmal zu ein und demselben Thema, ohne sich darüber zu beschweren.

Sie besuchen dich mit Sushi-Boxen und einer Flasche Wein,

wenn du nicht allein sein kannst und  sie würden in der Nacht zu dir fahren, wenn du es brauchst.

Wahrhaftige Freunde müssen sich nicht beweisen und dürfen sich ungeschönt zeigen –

wissen sie doch meist mehr als die eigenen Eltern oder andere Verwandte.

Ich habe eine Handvoll echte, tiefe Freundschaften, welche sich seit Jahren und gar Jahrzehnten nur

äußerlich oder räumlich verändert haben.

Einige davon leben nicht um die Ecke und dennoch spüre ich tiefe Verbundenheit mit Ihnen.

Wenn wir uns sehen beginnen wir nie bei Null,

sondern gewohnte Vertrautheit füllt mich aus.

Gemeinsame Erfahrungen und gegenseitiges Stützen und Wachsen

in schwierigen, stürmischen oder auch glücklichsten Zeiten hat uns zusammen groß werden lassen.

Stand ich im Regen, hielt ein Freund mir den Schirm. Umarmte mich wortlos, wenn er spürte,

dass ich genau das jetzt gerade brauchte.

Sie unterstützten mich in meinen tollkühnsten Ideen, bestärkten mich im Handeln, lebten sich mit mir aus.

Sie stahlen Pferde mit mir und lachten sich gemeinsam mit mir schlapp.

Verzweifelt saßen wir auf dem Boden, wenn es nichts zu lachen gab und die eigene kleine Welt zusammenbrach…

Seite an Seite – Herz an Herz.

Gemeinsam geschlagene Wurzeln halten Werte wie Treue, Loyalität, Empathie und glaubhaftes Interesse

am Leben des anderen lebendig.

Auf der Basis dieser tiefen Verwurzelung  können durch gemeinsam durchgestandene

Erlebnisse neue Äste treiben,

welche wir vielleicht noch nicht kannten.

Kleine, feine Eigenheiten entstehen und machen uns einzigartig miteinander.

Das dicke, schwere Geäst, was nur langsam und mit viel Zeit ausgebildet wird,

gestaltet eine gemeinschaftliche, wetterbeständige Krone.

So trotzen wir dem Sturm, können schlechte Erfahrungen wie Blätter abwerfen,

erhalten aber die Jahre im Inneren des Stammes.

Wir wurzeln, treiben aus und wachsen beständig.

Mit vergehender Zeit stehen wir felsenfest zusammen, spenden schützenden Schatten und strahlen Ruhe aus.

Kennt ihr das Gefühl vor einer alten Eiche zu stehen, den Blick in die Baumkrone wandern zu lassen

und sich demütig und klitzeklein zu fühlen?

Dieses Gefühl verbindet. Echte Freunde sind feste Größen und sie haben Verständnis, wenn du mal nicht so funktionierst.

Sie verurteilen dich nicht, wenn du eine Pause brauchst, dich mal zurückziehen musst oder auch in Phasen,

in denen das alltägliche Leben gemeinsame Zeit einschränkt. Es ändert nichts daran, dass sie dich retten,

dich halten, du dich bei Ihnen ausruhen darfst.

Meine Freunde haben mich oft gerettet, mir neue Wege aufgezeigt, mir die Meinung gegeigt, mich zurecht gestutzt.

Und ich habe es auch für sie getan.

Ich bin dankbar, dass sie voller Liebe und Wertschätzung für mich da sind.

Mein kleiner Wald …

zu dir komme ich,

wenn ich meine Seele im Grün

deiner Blätter ertränken möchte.

Meine Freunde …

zu euch komme ich.

 Freundschaft siegt.

  • Antworten Partner sein und bleiben - The inner me 19. Januar 2018 um 9:15

    […] Beziehung. Unternehmungen, gemeinschaftliche Erlebnisse und das Pflegen gemeinsamer Freundschaften festigen uns und den Glauben an die […]

  • ICH FREUE MICH ÜBER DEINEN KOMMENTAR, DEINE ANREGUNGEN, DEINE GEDANKEN