Leben

Auf der Suche

Auf der Suche sind wir ständig.

… nach dem Sinn des Lebens.

… nach dem Partner fürs Herz.

… nach dem Job, der uns erfüllt.

Wir richten unser Leben auf den VerSUCH aus, diese persönlichen Ziele zu erreichen.

Liebe.

Freundschaft.

Selbstfindung.

Auf der Suche

Streifen wir umher durch dichtes Geäst an Möglichkeiten.

Manischer Ehrgeiz treibt uns an.

Höher, schneller, weiter

Bloß nicht stehenbleiben !

Doch was passiert, wenn wir kurz innehalten ?

Es wird still um uns herum.

Und ziemlich laut in uns.

Es melden sich Zweifel und Ängste.

Ist das mein richtiger Weg ?

Finde ich das, was zu mir passt ?

Was suche ich eigentlich hier ?

Auf einmal stellen wir alles in Frage

All das, von dem wir überzeugt waren.

All das, was wir verzweifelt gesucht und versucht haben.

Da ist eine Sehnsucht in uns, die so schwer zu stillen ist.

SehnSUCHt

Nach Wärme.

Nach Nähe.

Nach Zuwendung.

Nach Aufmerksamkeit.

Nach Erfolg.

Nach Frieden.

Nach Weiterentwicklung.

Nach Zusammengehörigkeit.

Nach Leichtigkeit.

SelbstSUCHt

In einer Welt mit unserem sozialen Geltungsbedürfnis und steigender Rauhbeinigkeit kämpfen wir alle um unseren Platz.

Mit den eigenen Ellenbogen gegen den Rest.

Narzissmus.

Egomanie.

Egotrip deluxe.

Süchte entwickeln sich aus zwanghaftem Suchen.

An einer Suche Ende steht für uns immer das Finden

Geprägt durch das Leben, was uns beigebracht hat, zielstrebig zu sein.

„Es hätte aber auch eine Eins sein können.“

Wollen wir doch alle in unser Leben passen, in diese Gesellschaft.

Eine Eins bekommen.

Applaus.

Was wir aber auf unseren lebenslangen Suchen finden, hängt maßgeblich davon ab, wie wir mit Rückschlägen und Alternativen umgehen.

Das Leben bietet uns alles im Übermaß

Chancen.

Menschen.

Träume.

Wir dürfen abweichen von der Suche nach Idealen.

Wir dürfen dem Leben spontaner begegnen.

Nicht nur das Finden am Ende, also unser Ziel, ist entscheidend.

Konfuzius sagte:

Der Weg ist das Ziel.

Antworten liegen überall

Verstreut auf dem Boden wie Mosaiksteine zum Zusammensetzen.

Manche passen, manche nicht.

Durch die Suche der Anderen können wir finden.

Wir finden Inspiration und Motivation.

Und Gemeinsamkeiten.

Andere suchen auch

Alle tun es.

Vielleicht finden wir etwas.

Vielleicht tut es uns gut.

Vielleicht ist es auch nur Schutt und Asche,

Traumsand und Feenstaub.

 Und so suchen wir weiter …

 

 

2

  • Antworten MyMindPix 13. November 2017 um 13:57

    Der VerSUCH sich die Dinge etwas erklärbarer zu machen ist meist der Antrieb hinter diesen Gedanken. Ein Mangel an Antworten, Legitimationen und begehbaren Wegen – Konfuzius hat Recht und es sieht so aus als ob die Suche nach anderen Antworten nur wieder neue Fragen aufwirft. Der Weg ist die Antwort.

    • Antworten Jane 13. November 2017 um 14:04

      Das hast du schön interpretiert, Danke für deine Worte.
      Es ist tatsächlich wohl eine lebenslange Suche bzw. eine Suche, die immer wieder neu beginnt, wenn wir Ziele erreicht haben. Daher sehe ich es wie Du – der Weg hält bereits viele Antworten bereit.
      Liebe Grüße, Jane

    ICH FREUE MICH ÜBER DEINEN KOMMENTAR, DEINE ANREGUNGEN, DEINE GEDANKEN